Gesundheit

Gesundheit bedeutet für mich morgens aufstehen zu können und seinem Spiegelbild ein Augenzwinkern zuzuwerfen. Meist spüren wir erst wie wichtig es ist gesund zu sein, wenn wir uns eine Grippe eingefangen haben und mit triefender Nase und Fieber im Bett liegen.

Gesundheit bedeutet auch körperlich, mentales und soziales Wohlbefinden. Wer krank ist, benötigt Unterstützung, Betreuung und Hilfe. Speziell im Alter werden wir gebrechlicher und uns suchen Krankheiten heim, gerade da ist es wichtig ein soziales Umfeld, wie z.B. den Partner oder Kinder in der Nähe zu haben.

Doch meist haben die Kinder auch ein eigenes Leben und das ist auch gut so. Wir können nicht erwarten, dass unsere Kinder automatisch für uns sorgen. Da leistet die Spitex und weitere Pflegedienste wie z.B. betreutes Wohnen einen grossen Beitrag. Die Freiheit in den eigenen vier Wänden kann sehr bedeutungsvoll sein und solange es geht soll es auch möglich sein.

Friedrich Nietzsche: “Gesundheit ist dasjenige Mass an Krankheit, das es mir noch erlaubt, meinen wesentlichen Beschäftigungen nachzugehen.“